Wappen von Wedtlenstedt

Wedtlenstedter Geschichte


Wedtlenstedt feierte 2005 Geburtstag.

Buchdeckel Wedtlenstedt - Geschichten aus 900 Jahren Als erste urkundlichen Erwähnung von Wedtlenstedt wird üblicherweise das Jahr 1105 angegeben, als die Kirche von Wedtlenstedt samt Ländereien zur Ausstattung des neu gegründeten Klosters Kathlenburg verwendet wurde. Dies wurde vom damals zuständigen Bischof in Mainz protokolliert. Obwohl es auch gelegentliche Zweifel an dieser ersten urkundlichen Erwähnung gibt (sowohl frühere als auch spätere Erwähnungen sind angegeben), wird in der Mehrzahl der Veröffentlichungen diese Jahreszahl als Gründungsdatum genommen. Wedtlenstedt feierte im Jahr 2005 seinen 900sten Geburtstag.

Zu diesem Anlass wurde ein Dorfchronik erstellt.


Wedtlenstedt - Geschichten aus 900 Jahren



Dazu passend gibt es unter Bilder eine Sammlung alter und neuer Fotos, auf denen über 100 Jahre Wedtlenstedter Zeitgeschehen auf Sie warten.


Wedtlenstedter Einwohner zwischen 1730 und 1938 wurden in einem Dorfsippenbuch erfasst. Wir haben es in der Genealogie dargestellt.


Auf der Seite Gedenken wollen wir an die Wedtlenstedter Männer erinnern, die in den letzten Kriegen in der Fremde gefallen sind oder vermißt werden.


Die Zeitzeugen berichten über die jüngere Geschichte von Wedtlenstedt in Form von Aufzeichnungen von Wedtlenstedter Bürgern und anderen Veröffentlichungen.



Wenn Sie alte Fotos oder Zeitungsausschnitte von und über Wedtlenstedt haben, finden Sie unter Kontakt die Ansprechpartner oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr altes Foto oder Ihren Zeitungsbericht ins Internet stellen dürften.